FOTOALBUM

Magische Bildrausch-Momente, von unseren Fotograf:innen eingefangen 

> zu den Bildern 

 

Festival-Trailer

Carte blanche an Radu Jude: Der rumänische Regisseur schenkt uns einen Bildrausch

 

> mehr

 

Programm — Heute — Tagestipps
Tipp

Intensive Gefühle, waghalsige Experimente und unbequeme Perspektiven erfrischend auf den Punkt gebracht. Kurzfilme aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. 

 

Tipp

Wir würdigen die Arbeiten der Auswahl 2022 und zeichnen Filmemacher:innen für ihren Mut aus, eigene Wege zu beschreiten. Eintritt frei. 

 

> Lassen Sie sich überraschen! 

Tipp

Intensive Gefühle, waghalsige Experimente und unbequeme Perspektiven erfrischend auf den Punkt gebracht. Kurzfilme aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. 

 

Tipp

«Ich interessiere mich für Geschichten über das Überleben»

Tipp
Tipp

Intensive Gefühle, waghalsige Experimente und unbequeme Perspektiven erfrischend auf den Punkt gebracht. Kurzfilme aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. 

 

3. Juni 2022

Die Jury ist bekannt 

Norika Sefa und

Farahnaz Sharifi vergeben die Peter-Liechti-Wandertrophäe 

 

> mehr

23. Mai 2022

Heddy Honigmann 
(1951-2022)

Zwischen Kosmopolitismus und Dutchness

 

> mehr

4. Mai 2022

WUNDER

Im thematischen Fokus geht es um ungeahnte Widerstandskräfte. Mit Atelier.

 

> mehr

#Bildrausch
Hinweis

tree of life passing by

Salomé Jashi gehört zu den grossen Talenten des georgischen Kinos. Ihr anmutig-poetischer Dokumentarfilm Taming the Garden erzählt von Bäumen und von unserem moralischen Dilemma im Umgang mit der Natur und mit uns selbst. In der Deckenprojektion in der Bar des Stadtkinos Basel treffen wir auf ihr filmisches Rohmaterial. Die Bäume ziehen vorüber. Es liegt an uns, ob wir verweilen oder nicht.

 

mehr lesen

 

Hinweis

tree of life passing by

Salomé Jashi gehört zu den grossen Talenten des georgischen Kinos. Ihr anmutig-poetischer Dokumentarfilm Taming the Garden erzählt von Bäumen und von unserem moralischen Dilemma im Umgang mit der Natur und mit uns selbst. In der Deckenprojektion in der Bar des Stadtkinos Basel treffen wir auf ihr filmisches Rohmaterial. Die Bäume ziehen vorüber. Es liegt an uns, ob wir verweilen oder nicht.

 

mehr lesen

 

Hinweis

Geflüchtete,

das heisst alle Personen mit einem Aufenthaltsausweis F, N oder S, erhalten freien Eintritt zu allen Bildrausch-Vorstellungen. Bitte Ausweis an der Kasse vorweisen. Die Anzahl der Plätze ist auf 10 Sitze pro Vorstellung limitiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

> mehr Informationen zu den Veranstaltungsorten

 

Біженці, тобто всі, хто має дозвіл на проживання F, N або S, отримують безкоштовний вхід на всі покази Bildrausch. Будь ласка, покажіть свій дозвіл у касі.  Кількість місць обмежена до 10 місць на показ. З нетерпінням чекаємо на вас!

 

> Більше інформації про місця проведення

Bildrausch Boulevard
<

Ein Herz und ein Kino

Athina Rachel Tsangari und Dušan Makvejev (1932–2019) am ersten Bildrausch 2011

<

Programmatisch

Die Festivaldirektoren Beat Schneider (l). und Nicole Reinhard benennen 2019 einen Preis nach ihrem ersten Juror, dem radikalen Schweizer Filmemacher Peter Liechti (1951–2014) 

<

Howe Gelb

Basel, let's hang out and play

<

69 Hotelzimmer

Filmemacher und Autor Michael Glawogger (1959–2014) lädt 2012 zu einer unvergesslichen Entdeckungsfahrt durch sein noch unveröffentlichtes Werk

<

Nach Sonnenuntergang

Zwischen Calexico und David-Lynch: Acapulco Radio, Berlins Götter des gepflegten Twang, bei ihrem ersten Schweizer Konzert im Bildrausch-Salon

<

And the Bildrausch-Ring der Filmkunst goes to ...

Die britische Filmemacherin Joanna Hogg verliest die Laudatio für Alejandro Jodorowsky und La danza de la realidad

<

Das Filmbankett

Unsere fröhliche Tafelrunde 2014

<

Die Magie einer Kino-Nacht

Eine 3D-Projektion der anderen Art

<

Das Gesamtkunstwerk

Peter Strickland rockt Bildrausch 2015, hier mit seiner Sonic Catering Band

<

Pure Poesie

Ruth Beckermann spricht über ihren Film «Die Geträumten», 2016

<

Photo bomb

Beat Schneider, Jean Perret, Mani Haghighi, Christine Dollhofer, Nicole Reinhard, Albert Serra, Eugène Green (v.l.n.r.)

<

Souvenir

Bruno Ganz (1941–2019) stellt The Party von Sally Potter im internationalen Wettbewerb 2017 vor

<

Der Geschichtenerzähler

Lav Diaz – Wahrheitssucher, Held des Slow Cinema und Träger des Bildrausch-Rings der Filmkunst 2018 – beantwortet die Fragen seiner Fans

<

«You talkin' to me?»

Film-Karaoke auf dem Theaterplatz

<

Herausfordernde Brillanz

Kim Ki-duk (1960–2020) präsentiert seinen sanft-wütenden Spionagethriller The Net (Geumul) im internationalen Wettbewerb

<

Passionierte Grazie

Die britische Regielegende Terence Davies (r.) verzaubert Bildrausch 2017

<

Ein Hauptpreis mit Charakter

Der Bildrausch-Ring der Filmkunst

<

Über die Unvorhersehbarkeit des Lebens

«Ich heirate zum ersten Mal ein Filmfestival»: Tereza Villaverde gewinnt mit Colo den Bildrausch-Ring der Filmkunst 2017

<

Von Basel an die Oscars

RaMell Ross zeigt 2018 Hale County, This Morning, This Evening im Internationalen Wettbewerb

<

Der Ehren-Preis für visionäres Filmschaffen

Ein Goldring würdigt besondere Verdienste für den Autorenfilm und die Filmkunst

<

Chronist der Verdammten

Autor und Regisseur Paul Schrader trägt den Ehren-Ring für visionäres Filmschaffen für sein so transzendentales wie wütendes Werk

<

Let's Toast ...

... to cinema and to friendship!

<

Das Kino als Ort der Wahrheit

Der Dokumentarist Gianfranco Rosi (r.) in seinem Gedanken/Raum

<

Eine Schweizer Filmfamilie

Klassentreffen für das Spezialprogramm Mit Reni Mertens und Walter Marti in die Zukunft

<

Ein Spezialpreis mit Haltung

Jolanda Gsponer (l., Liechti Filmproduktion) überreicht den ersten Peter-Liechti-Preis an Aya Koretzky für A volta ao mundo quando tinhas 30 anos

«Ich führe keine Interviews. Ich mache Konversation.»

Regisseurin Heddy Honigmann widmen wir den Tribute 2022