Last Things

  • Deborah Stratman
  • USA, Portugal, Frankreich
  • 2023

Last Things ist eine Hommage an die Anmut der Geologie; an Chondrite, Kristalle und Mineralien, die existierten lange bevor es Organismen, Einzeller und Tiere gab – vom Menschen ganz zu schweigen. Und sie werden noch existieren, wenn es den Menschen nicht mehr gibt. Auslöschung und Entstehung gehen Hand in Hand und die ferne Vergangenheit könnte kaum von der fernsten Zukunft zu unterscheiden sein. In diesem Sinne ist die Hommage auch eine ermutigende Rede an einem offenen Grab und vielleicht auch eine Aufforderung zur Demut. Es ist auch eine Hommage an das Leben, «das seinen Ursprung hat in der Interaktion von Mineralien mit Wasser und Kohlendioxid», wie die Stimme der Wissenschafterin aus dem Off erklärt.

Q&A mit Deborah Stratman und Susanne Guggenberger: