THE PLAINS

  • David Easteal
  • Australien
  • 2022

The Plains ist ein ungewöhnliches Roadmovie und gleichzeitig ein in sich geschlossener Film, dessen Kulisse fast ausschliesslich das Innere eines Autos bildet. Abgesehen von den idyllischen Drohnenaufnahmen von Freizeitaktivitäten auf dem Land, die im direkten Kontrast dazu stehen. Wir begleiten Andrew, einen Anwalt mittleren Alters aus Melbourne, im Laufe eines Jahres auf seiner Heimfahrt von der Arbeit. Manchmal nimmt er seinen Kollegen David (den Regisseur des Films) mit. Die verlorene Zeit des täglichen Pendelns, das vielen ein Gräuel ist, wird hier auf unglaublich einnehmende Weise beleuchtet und lädt uns dazu ein, die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen: nicht den offensichtlich bezaubernden zwitschernden Vogel, dem man keine Aufmerksamkeit geschenkt hat, sondern die scheinbar langweiligen Momente, die unbemerkt an einem vorbeiziehen können.

Gegen Ende dieser unaufdringlichen epischen Reise fühlt man sich so wie beim Lesen der letzten Seiten eines Buchs, das einen zutiefst berührt hat: Man beginnt, die Lektüre hinauszuzögern und jede einzelne Seite auszukosten, damit es nicht zum unvermeidlichen Ende kommt. Gleiches gilt für den Film: Die Figuren wachsen uns ans Herz, ihre Menschlichkeit, die sich ganz leise offenbart, ihre Sorgen und ihre Wärme. Wir teilen ihre Perspektive von unserem Rücksitz im Auto aus, sind nicht mehr nur Zuschauer:innen, sondern zu Reisebegleiter:innen geworden und wollen, dass die Fahrt weitergeht. Susana S. Rodrigues

  • David Easteal

    David Easteal (geb. 1986) ist ein in Melbourne lebender Filmemacher. Er studierte Jura und Literatur an der Universität von Melbourne und praktiziert derzeit als Anwalt an der Anwaltskammer von Victoria. Seine Kurzfilme wurden auf mehreren internationalen Festivals gezeigt, darunter in New York, BFI London, Chicago, Kiew Molodist, Sofia und Singapur. Er erhielt den Award for Emerging Australian Filmmaker auf dem Internationalen Filmfestival von Melbourne 2015. Sein erster Langfilm, The Plains, erhielt den den Preis für Postproduktionsunterstützung von Films en Cours beim Belfort International Film Festival Entrevues. The Plains feierte seine Premiere beim Internationalen Filmfestival Rotterdam 2022 im Rahmen der Tiger Competition.

HÜLLE

Andrea Crisci Schweiz 2021

HÜLLE

DEN GROSSVATER, DEN ES NICHT GIBT

Sara Furrer & Fabian Lütolf Schweiz 2022

DEN GROSSVATER, DEN ES NICHT GIBT

ARCHIPEL

Félix Dufour-Laperrière Kanada 2021

ARCHIPEL

SMALL, SLOW BUT STEADY

Shô Miyake Japan 2022

SMALL, SLOW BUT STEADY

SALIDAS

Michael Fetter Nathansky Deutschland 2021

SALIDAS

SANG

Pascal Le Gall Frankreich 2020

SANG

A NIGHT OF KNOWING NOTHING

Payal Kapadia Indien 2021

A NIGHT OF KNOWING NOTHING

HOT IN DAY, COLD AT NIGHT

Park Song Yeol Südkorea 2022

HOT IN DAY, COLD AT NIGHT