LA MAFIA NON È PIÙ QUELLA DI UNA VOLTA

  • Italien
  • 2019

Ironisch, provokativ und liebevoll chaotisch, die Filme von Franco Marescosind – im besten Sinne des Wortes – schwer zu fassen. Wie kein anderer lauert der sizilianische Filmemacher den Charakteristiken und Befindlichkeiten seiner Landsleute auf, in dem er beharrlich nachfragt, insistiert und kommentiert, wo andere aus Angst oder Respekt längst zurückgewichen wären. 2014 entlarvte er auf seine humoristisch-subversive Weise das Phänomen Berlusconi. 

Nun begibt er sich anlässlich des 25. Todestages der beiden von der Corleonesi-Mafia ermordeten Richter Giovanni Falcone und Paolo Borsellino erneut auf die Strassen Palermos, um den aktuellen Gemütszustand der Stadt und seiner Bewohner zu testen. Zur Seite steht ihm hier die Fotografin Letizia Battaglia, die den blutigen Machtkampf der Cosa Nostra in den Siebzigern und Achtzigern in eindringlichen Bildern dokumentierte. Aber auch der dubiose Konzertveranstalter Ciccio Mira, der schon in Belluscone. Unastoriasiciliana zu Wort kam, ist wieder dabei. In einem exzentrischen Mix aus satirischer Dokumentation und künstlerischem Spiel schafft Maresco ein aberwitziges, faszinierendes Mosaik verflossener Ideale und hartnäckiger Illusionen. pj

KAPR CODE

Lucie Králová Tschechische Republik, Slowakei 2022

Award Icon
KAPR CODE

IRON BUTTERFLIES

Roman Liubyi Deutschland, Ukraine 2023

IRON BUTTERFLIES

REWIND & PLAY

Alain Gomis Frankreich, Deutschland 2022

REWIND & PLAY

MAGNETIC FIELDS

Yorgos Goussis Griechenland 2021

MAGNETIC FIELDS

ARCHIPEL

Félix Dufour-Laperrière Kanada 2021

ARCHIPEL

BLUTSAUGER

Julian Radlmaier Deutschland 2021

BLUTSAUGER

OUT OF PHOENIX BRIDGE

Li Hong China 1997

OUT OF PHOENIX BRIDGE

DAS HAUS MEINES VATERS

Ludwig Wüst Österreich 2013

DAS HAUS MEINES VATERS